Nachricht

Im November 1991 wurde der Grundstein für unsere Unternehmensgruppe gelegt. Seither sind wir stetig gewachsen. Zu Beginn lagen die Tätigkeitsschwerpunkte in der Instandhaltung und Betreibung von wärmetechnischen Anlagen im Raum Cottbus. Unser erster Firmensitz war auch unser erster Tätigkeitsbereich, das Heizhaus in der Feigestraße. 
 
Ein Umzug in die Thiemstraße 37 wurde notwendig. Mit dem Aufbau des Bereiches Mess-, Steuer- und Regelungstechnik konnten Problemlösungen für Wohnungsbaugesellschaften gefunden und Kosten reduziert werden. Des Weiteren übernahmen wir die Installation von Heizungs- und Sanitäranlagen für den privaten, kommunalen und gewerblichen Bereich.
 
Im Frühjahr 1993 entwickelten wir den Geschäftszweig Anlagenbau, der wegen geringer räumlicher Ressourcen in die Kantstraße 34 verlegt wurde. Eine stetige Expansion der Geschäftsfelder und der damit verbundenen wachsenden Mitarbeiterzahl führte im Mai 1994 zu einem weiteren Umzug in die Walther-Rathenau-Straße 36. Der Hauptsitz mit der Geschäftsführung und dem kaufmännischen Bereich befindet sich bis heute dort. 
 
Um den Herausforderungen des Marktes gerecht zu werden, wurden weitere Bereiche, wie Bausanierung und Modernisierung, insbesondere von kompletten Heizungsanlagen in Wohngebäuden, sowie die Produktionslinie von Fernwärmekompaktstationen aufgebaut. Durch die Erweiterung unseres Tätigkeitsbereiches wurde im Jahre 1995 die Niederlassung in Berlin eröffnet.
 
Für eine verbesserte Kundennähe innerhalb der Stadt Cottbus, entschieden wir uns im Jahr 1997 den Bereich SERVICE mit nunmehr über 50 Mitarbeitern in die zentralgelegene Karl-Liebknecht-Straße 102 zu verlegen. Später folgte auch der Montagebereich an diesen Standort.
 
Seit dem Jahre 1997 spezialisieren wir uns im Bereich Anlagenbau auf die Umsetzung neuer Technologien und Möglichkeiten zur Optimierung von Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung und legten somit den Grundstein für das neue Geschäftsfeld EMOM.
 
Unser Dienstleistungsniveau bauten wir in den Folgejahren weiter aus. Die Einbindung unseres Call-Centers in der Karl-Liebknecht-Straße erhöhte die Verfügbarkeit für unsere Kunden.
 
Beginnend im Jahr 2006 haben wir unser Engagement im Bereich Elektrotechnik verstärkt. 
 
In den letzten Jahren investierten wir in die Bereiche Klima/Lüftung und Verarbeitungstechnologien im Rohrleitungsbau. Seit dem Jahr 2009 sind wir nach DVGW 301 als Rohrleitungsbauer zertifiziert.
 
Mit vielfältigen Angeboten in den Gewerken Tischler und Metallbau haben wir unser Spektrum in den Jahren 2009 und 2010 erweitert. Damit können wir unserer Firmenphilosophie treu bleiben, dem Kunden alles aus einer Hand zu bieten! Unsere Spezialisierung reicht dabei von Restaurations- und Drechslerarbeiten an Fenstern und Türen. Wir verfügen über eine moderne Bautischlerei und eine Fertigungsstrecke für Edelstahl und Alluminium im Metallbau.
 
Seit 2011 betreuen wir im Geschäftsbereich Sicherheitstechnik Brand- und Einbruchsmeldeanlagen. Wir sind hier VdS zertifiziert.
 
Wir ermöglichen jungen Menschen eine Perspektive für ihr späteres Leben. Ausbildungsplätze in den unterschiedlichsten Fachgebieten des Handwerks und des kaufmännischen Bereiches werden von uns seit Jahren angeboten. Dieser sozialen Verpflichtung werden wir auch in Zukunft treu bleiben! 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informiationen OK, verstanden. Ablehnen